Breitenbrunn – 31. Jugendländercup 2019

Vom 13. bis 16. Juni 2019 fand in Breitenbrunn der 31. Jugendländercup des Deutschen Behindertensportverbandes statt.

An diesen vier Tagen trafen sich im Sportpark Rabenberg junge Athleten und Athletinnen mit Behinderung, um sich in den Sportarten Judo, Tischtennis, Schwimmen und Leichtathletik untereinander zu messen.

Ausgerichtet wurde dieser Wettkampf vom Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband e. V., auf dessen Anfrage Mirko Wanke die Leitung der Veranstaltung in der Sportart Judo übernahm.

Mit tatkräftiger Unterstützung der Trainer aus den anderen teilnehmenden Bundesländern sowie den hervorragenden Kampfrichtern des CPSV, den Helfern und Organisatoren wurde dies ein super Kampftag, an welchen sich viele Sportler noch lange erinnern werden.

Team Judo

Es fanden insgesamt 56 Kämpfe statt. Vom CPSV nahm als Sportler Eric Niemann teil. Souverän gewann er seine Kämpfe und belegte den ersten Platz.

Pokal des JLC für das Land Sachsen

Ein besonderes Highlight für die Sportler war, dass während der Trainingseinheiten prominente und erfolgreiche Sportgrößen aus den jeweiligen Sportarten anwesend waren.

In der Sportart Judo waren die beiden Zwillingsschwestern Carmen und Ramona Brussig (Paralympicssiegerinnen, Weltmeisterinnen, Europameisterinnen und Deutsche Meisterinnen, gewannen zusammen mehr als 40 mal Gold, Silber und Bronze) anwesend, um Ihre Erfahrungen an die Sportler weiterzugeben.

Ebenfalls stellte sich sich Carmen am Kampftag für Freundschaftskämpfe mit ihr zur Verfügung.

Eric Niemann mit Carmen und Ramona Brussig


In der Gesamtwertung aller vier Sportarten gewann Sachsen den Pokal des Jugendländercups, welcher an die Sportler während der Abschlussveranstaltung überreicht wurde.

Orga-Team des JLC zur Abendveranstaltung

Wir danken allen Unterstützern, welche mit Ihrer Tatkraft diese Veranstaltung zu einem riesigen Erfolgserlebnis haben werden lassen.

Mirko Wanke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.